Emotionales Essen


Hunger
nach LebendigkeitLiebeZuwendung ... Hilfe mit dem Regenbogenweg

Warum essen wir, wenn der Körper bereits satt ist? "Weil es so gut schmeckt ..." !?
Ein Argument, aber selten der wahre Grund, warum Frauen wie Männer, häufig zu schnell und zu viel essen und so zu einem schwächenden, krank machenden Essverhalten tendieren. Dazu gehört auch die Selbst-Kasteiung und permanente Gewichtskontrolle. Ständiges Kalorien zählen ist weder natürlich, noch gesund, denn es nimmt die Freude am Essen und mindert so die Lebensqualität.

Meist reicht es hier nicht aus, den Speiseplan zu verändern. Es ist wichtig das eigene Essverhalten und die Einstellung zum Essen genauer zu betrachten und auch Fragen wie diese nicht außer acht zu lassen: was in mir verlangt nach mehr Aufmerksamkeit und Zuwendung? Was möchte genährt werden? Welche Empfindungen und Gefühle esse ich hinunter? Was will mir mein Körper und meine Seele sagen und wonach sehne ich mich?

Möchten Sie heraus finden, wie Sie ohne Diäten, Druck und Zwang, endlich entspannter, gesünder und genussvoller essen und leben können?

Dann ermutige ich Sie, tiefer zu gehen, in sich zu forschen und Ihren individuellen Heilungsweg – ich nenne ihn den 'Regenbogenweg' – in ein erfüllteres, farbenfrohes und leichteres Leben zu beschreiten.

Aufgrund meiner eigenen Geschichte und den positiven Veränderungen in meinem Leben kann ich Ihnen versichern: es lohnt sich! Das zu vermitteln liegt mir besonders am Herzen. Denn ich kann sehr gut nachempfinden und verstehen, wie es Menschen geht, die sich dem Verlangen nach Essen ausgeliefert fühlen und gleichzeitig mit aller Kraft dagegen ankämpfen.

Das Essen nicht mehr als Feind zu sehen, sondern als Hilferuf meiner Seele, erleichterte mir das Umdenken. Akzeptanz und Verständnis für mich und mein Handeln waren weitere wichtige Schritte im Heilungsprozess. Tanz- und Ausdruckstherapie half mir, Zugang zu meinem Körper und unterdrückten Gefühlen zu bekommen.

Aus meiner persönlichen Erfahrung schöpfe ich Kraft und gebe Zuversicht. Denn ich weiß, Heilung ist möglich.
Deshalb berate, begleite und unterstütze ich bei Emotionalem Essen, Essproblemen und -störungen.

Viele Menschen, weit mehr als man vermutet, leiden unter Emotionalem Essen, Essproblemen bzw. einer Essstörung wie der Ess-/Brechsucht (Bulimie / Bulimia nervosa), der Esssucht, Essanfällen (Binge-Eating / Binge-Eating-Disorder) und gezügeltem Essverhalten (restrained eating).

Den meisten Betroffenen fällt es jedoch schwer, sich selbst einzugestehen, dass sie mit dem Essen ein Problem haben, geschweige denn, anderen davon zu erzählen. Sie sehen es als eine Schwäche, verurteilen und schämen sich häufig sogar dafür. Viele fühlen sich damit völlig allein gelassen und isoliert.

Auch ich fühlte mich einsam und hilflos ausgeliefert. Als sei ich in einem Kreislauf von Selbstkontrolle und Ohnmacht gefangen. Ich glaubte, nicht stark genug und disziplinlos zu sein, was zur Folge hatte, dass ich mich mit noch mehr Verachtung strafte. Ich hatte wenig Freude im Leben, es erschien mir oft sinnlos und trist.

Angekommen in meinem Leben, gehe ich heute liebevoller und wertschätzend mit mir und meiner Umwelt um. Ich bin frei, mich täglich auf's Neue für Freude, Liebe und Leichtigkeit zu entscheiden.